Left Menu Icon
Right Menu Icon

SALVIA Medical – kraftvolles Investment in Design.

By Viktoria, 25. März 2015

Vom Produktdesign bis hin zur Markenerneuerung, die Salvia Medical GmbH hat sich mit Unterstützung des WILDDESIGN Teams neu erfunden. Und dies geschah innerhalb kürzester Zeit (aktuell sind es 30 Monate) und in so vielen einzelnen Teilprojekten, dass man einfach von einem ganzheitlichen strategischen Vorgehen sprechen muss. Nun blickt das stark verjüngte und verstärkte Unternehmen zuversichtlich in die Zukunft – und das in einem extrem kompetitiven medizinischen Markt, dem der klinischen Beatmungsgeräte.

War Salvia in der Vergangenheit noch zufrieden damit, seine hervorragende Technik und die eigenen Designs unter fremdem Namen – z.B. dem der Marktführer – an den Markt zu bringen, so zeigt sie heute stolz Flagge mit eigenem Label in modernem Stil, innovativer Technologie und einer tagesaktuellen tausendfach „gelikten“ Facebook Seite.

Salvia-medical-GmbH-Facebook

Wie konnte es zu diesem Paradigmenwechsel kommen?

„Wenn man mich fragt, so Designchef Markus Wild, so fing alles mit der Ernennung eines neuen und visionären Geschäftsführers bei Salvia Medical an, mit Christian Hartmann.“

Salvia war in der Zusammenarbeit mit uns zunächst bemüht, bestehende Produkte ihrer Produktlinie „klinische Beatmungsgeräte“ zu überarbeiten. Kurz nachdem wir begonnen hatten, kam Hartmann ins Team und schnell wurde aus diesem „kleinen Redesign-Ansatz“ eine ganzheitliche Designstrategie. Nicht nur das Flagschiff elisa 800 wurde komplett neu konzipiert sondern 10 weitere Produkte folgten. Die Grundlage dazu hatte Salvia in den Jahrzehnten davor gelegt, in denen die Funktionalität und Produktqualität die einzigen Faktoren waren, mit denen man sich auszeichnen durfte.

 

Salvia’s Kultur – ein ganzheitlicher Ansatz

Hartmann, der neue CEO, brachte eine Ladung frischer Ideen mit ins Team. Dazu gehörte als wichtigstes sicher die Entscheidung, Produkte unter eigenem Label in den Markt zu bringen. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, wenn man bisher im Markt nicht besonders auffällig geworden ist, aber mit mehr als 50 Jahren Erfahrung auch nicht grade zu den Newcomern der Branche zählt.

Christian Hartmann, CEO Salvia

Und wenn man so etwas Gewagtes anfängt, dann auch richtig – sonst kann man es gleich sein lassen. Neben dieser Entschlossenheit ging es aber auch darum, die erfahrenen Ingenieure und ausgewiesenen Experten in der ca. 40 Mann starken Salvia Mannschaft auf ein neues Ziel hin zu motivieren. Die Produkte nicht nur in technischer Hinsicht top zu machen, sondern auch im Design, in Usability und im Hinblick auf ein eigenes Marketing. Im Grunde war er darauf aus, Salvia als Unternehmen selbst „nutzerfreundlicher“ zu machen.

 

Design mehr als nur ein Gradmesser – Design als Bindeglied

Der Faktor Design wurde nicht nur zum Erfolgsmesser: die neue elisa 800 gewann in diesem Jahr immerhin beide bedeutendsten Design-Trophäen weltweit, den red dot design award und den IF design award für herausragendes Produktdesign. (Lesen Sie auch den zweiten Artikel über das Design der elisa 800 VIT) Viel entscheidender: der Faktor Design und unser Designteam wurden zum Bindeglied zwischen den alten und neuen Funktionen der Marke Salvia. Mit Hilfe von teils sehr einfachen Skizzen, teils komplexen Darstellungen zeichneten wir ein für alle Beteiligten sichtbares Bild. Ein Bild, das Identität stiftete und von allen verstanden werden konnte – von den Monteuren und Servicetechnikern bis hinauf in die Chefetage.

 

„Was muss ein gutes Beatmungsgerät können?“

Ganz besonders wichtig war es, den End-User und die Medizinischen Experten mit ins Boot zu holen. Im Rahmen unserer Designentwicklung wurden regelmäßig Anwender befragt und konnten so dem Engineering-Team wertvolle Hinweise zu einer besseren Gebrauchstauglichkeit geben. Nur einer von vielen Faktoren, aber ein entscheidender.

Je mehr man sich auf einige wenige Faktoren konzentriert, desto wichtiger wird es, die anderen Faktoren weiterhin zu berücksichtigen. Auch bei Salvia half uns dabei unsere selbst entwickelte Methodik, die „24 Designfaktoren„. Um ein vollständiges Bild von der Aufgabe mit allen wesentlichen Aspekten zu bekommen, geben uns die 24 Designfaktoren Hinweise, schnell und umfassend zu analysieren und das richtige Gesamtverständnis zu erhalten. So stellen wir sicher, dass unsere Ideen nicht nur kurzfristige Problemlösungen sind, sondern langfristig Entwicklungspfade bieten, die Mehrwerte für den Markt schaffen.

(hier -> finden Sie die vollständige Kollektion der 24 Designfaktoren mit den Schwerpunkten Produkt, Marke und Projektmanagement) Regelmäßig setzen wir dieses designstrategische Tool für die Weiterentwicklung der Marke Salvia ein.

 

Branding als strategische Entscheidung

Salvia medical Logo

Warum ist Salvia jetzt eigentlich grün? Wenn man am Ende der Entwicklung steht und die neu aufgestellte Marke Salvia rückblickend betrachtet, glaubt man gar nicht, wie viel Kraft von den ersten neu gestalteten Marken-Elementen, dem Logo und der neuen Farbe grün ausgingen. War Hartmann bis dahin vielleicht noch etwas zaghaft mit seinen Plänen, wurde er angesichts dieses radikal anderen Designverständnisses geradezu zum Verfechter für eine konsequente Designstrategie, bei der er stets bis hinein in die kleinsten Details zu gehen bereit war.

Salvia medical - breathing like nature

Nehmen wir den neuen Slogan „breathing like nature“. Die dahinter stehende Idee, die an sich sehr technische künstliche Beatmung möglichst schonend zu machen, hat eine Reihe von Innovationen erzeugt. Kleine Details die nun zu den Innovationen in der Branche zählen, wie z.B. die in die Beatmung integrierte Tomographie der Lunge (VIT). Jetzt ist es möglich, auf einen Blick und in Echtzeit zu erkennen, ob die Lunge des Patienten richtig durchlüftet wird oder nicht und mit dem selben Gerät gleich die richtige, angepasste Therapieform zu wählen. Dies dürfte mit ziemlicher Sicherheit in Zukunft Leben retten.

Oder nehmen wir die neue Salvia Android und iPhone App „Mode Finder“. Während der Analyse des Marktes wurde offensichtlich, dass es eine wahre Begriffs-Verwirrung in der Beatmung gibt, weil jeder Anbieter seine eigene Fach- und Marken-Terminologie benutzt. Der Mode-Finder wird nun zum Freund des Pflege- und medizinischen Personals, denn er übersetzt die unterschiedlichen Begriffe und macht eine Verständigung einfacher.

Salvia hat sich in vielen Aspekten selbst neu erfunden und wurde so zu einer extrem fortschrittlichen Marke, deren Funktionen und Design dem Markt in Zukunft als Benchmarks dienen werden. Mehr noch wurde Salvia innerhalb kürzester Zeit zum Begriff für Innovation in der Branche und selbst außerhalb der engen medizinischen Cluster ist das Flaggschiff elisa 800 VIT neuerdings bekannt „wie ein bunter Hund“, denn seit kurzem darf elisa regelmäßig in der ARD Daily Soap „in aller Freundschaft“ mitspielen.

Salvia medical elisa800 - ARD Daily Soap "in aller Freundschaft"

-> Case study SALVIA Produktdesign und Markenentwicklung

Was kostet Design?
Nova™ - Scandinavian Device in the Fight Against Acne
Viktoria

Viktoria

Design ist für mich die Freude am Erschaffen. Gute Gestaltung kreiert nicht bloß eine Form, sondern füllt diese mit Leben. Meine Leidenschaft ist es die Geschichte hinter den Dingen zu entdecken und sichtbar zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Icon Twitter Icon LinkedIn Icon RSS Feed Icon Pinterest Icon Instagram Icon
Top