SpinDiag – NesDiag One, das POC Device zur Schnellerkennung von MRSA Keimen

Der Point of Care Kontext als Designmaxime

Antibiotikaresistente Bakterien sind eine globale Bedrohung mit Millionen von Infektionen weltweit und Zehntausenden von Todesfällen. Viele dieser Keime können nicht mehr mit gängigen Antibiotika behandelt werden. Das Freiburger Start-up SpinDiag entwickelt ein Screening-System um diese Krankheitserreger direkt am Point of Care zu erkennen. Risiko-Patienten werden schon bei der Aufnahme in ein Krankenhaus identifiziert - und das in nur 30 Minuten, anstatt wie bisher in zwei bis drei Tagen. Betroffene Patienten können damit direkt isoliert werden, wodurch das Infektionsrisiko für andere Patienten gesenkt wird.

Technology versus Usability? Im Fall von SpinDiag muss sich das Screening-System in das Klinikumfeld integrieren und hohen Erwartungen an die Usability gerecht werden. Es gilt vom ersten Moment an, eine einfache und intuitive Bedienung zu gewährleisten. Zusätzlich ist eine mögliche Ergebnisverfälschung durch Fehlbedienung auszuschließen. Um dieser Herausforderungen gerecht zu werden, hat sich SpinDiag externe Unterstützung gesucht und sich von WILDDESIGN unterstützten lassen.

Ein wichtiger Schritt im Designprozess: die Gehäuseentwicklung

Die Gehäuseentwicklung wurde eng mit SpinDiag und den für die Geräteentwicklung zuständigen Konstrukteuren von Qiagen abgestimmt. Im ersten Schritt haben wir die Integration des Gerätes in das Point of Care Umfeld, in Form einer Minimum/ Maximum Volumenuntersuchung analysiert. Je kompakter desto besser. Am Ende dieses Prozesses, ist ein vertikal ausgerichtetes, leicht bombiertes Gehäuse entstanden, das die Gratwanderung zwischen gewohnter Leichtigkeit eines Consumer Artikels und technischer Exaktheit und Präsens eines Medizinproduktes schafft.

Der Designprozess hat sich maßgeblich am hohen Stellenwert der Usability orientiert. Neben einer ergonomischen Bedienung haben wir uns das Ziel gesetzt die einfache Handhabung über eine einfach zugängliche Produktsprache zu transportieren. Deshalb wurden Einflüsse aus dem Consumer-Bereich in die Gehäusegestaltung mit einbezogen. Außerdem haben wir uns der Herausforderung gestellt, eine direkte Sicht auf Lüftungsschlitze zu vermeiden, was zu einer formal sehr eigenständigen formale Sprache der Lüftungselemente führte.

SpinDiag Logo

Testimonial

Mark Keller
Mark Keller / CEO SpinDiag

…über Lorem Ipsum:

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Sven Dörhage

Ihr Ansprechpartner

Sven Dörhage, Büroleiter München
sven.doerhage(at)wilddesign.de

Das User Interface als Schlüssel zur Usability

Als Interaktionskonzept bei technischen Geräten und im Medical Bereich setzt sich der Touchscreen immer stärker durch. Wir haben für Spindiag trotzdem die ganze Bandbreite an Interfacelösungen in Form digitaler Prototypen ausgearbeitet. Das ermöglichte unserem Kunden, dem Usability Engineering und uns selbst eine fundierte und nachvollziehbare Entscheidung in diesem komplexen Themenfeld.

Das favorisierte Interaktionskonzept basiert auf einem nicht touchfähigem Display, 3 kapazitiven Bedienfeldern und einem Barcodescanner. Diese Interfaceorganisation vermittelt eine überschaubare, simple und intuitive Gerätebedienung - es ist für den Nutzer offensichtlich, dass er nicht mit vielschichtigen Menüebenen und Einstellungsmöglichkeiten in Kontakt kommen wird. Ein großer Pluspunkt gegenüber dem Touchscreen. Die detaillierte Ausarbeitung des Interfaces wurde neben unseren Kunden auch eng mit den externen Usability-Ingenieuren von Bekana Interfaces abstimmt und von diesen in Usability-Tests validiert.

Safe-Simple-Efficient: Besser lässt sich das Ergebnis nicht zusammenfassen.

Das durchweg positive Feedback aus den User Tests im Vorfeld bestätigte sich auch bei den Präsentationen des NesDiagOne auf der ECCMID 2018 und der AACC 2018 in Chicago.

Die weiche und reduzierte Gestaltung erzeugt, kombiniert mit der Glasfläche und dem darin integrierten Display, einen technisch hochwertigen und zugleich zugänglichen Eindruck. Die Interaktionsebenen sind durch die Trennung von Display und Bedienfeld eindeutig. Hemmschwellen für die Interaktion konnten dadurch aufgelöst werden. Das Screening-System platziert sich im angestrebten Mittelfeld zwischen Laborgerät und Consumer-Produkt. Die kompakte Erscheinung ermöglicht eine einfache Integration in das Klink Umfeld.

Die formale Anpassung der ergänzenden Komponenten, wie z.B. der Cartridge, Unterlagen wie der Betriebsanleitungen, des Quick Guide Manuals sowie des UI des Gerätes und anderen Benutzeroberflächen runden die Gestaltung ab und sorgen für eine optimale Usability des NesDiagOne.

WEITERE INFORMATIONEN ZUM PRODUKT:

Der NesDiag Player von SpinDiag analysiert Nasale und Anale Patientenproben auf MRSA oder CPO/XXX Bakterien. Er ist in der Lage zwei Proben zu selben Zeit in 30 Minuten prozessieren und ein eindeutiges Ergebnis zu liefern. Der Bedienungsablauf besteht ausfolgenden Schritten: Patientenprobe Scannen, Probe in die Analysekartusche überführen. Kartusche in Eingabeschacht einschieben.

Die SpinDiag GmbH wurde 2016 von einem Team von sechs erfahrenen Kollegen aus dem Forschungsinstitut Hahn-Schickard ausgegründet.

 

SpinDiag GmbH
Engesserstr. 4
79108 Freiburg / Germany
Tel: +49 761 203 73246
spindiag.de



 
 
 
 
 

Social Media

Facebook
Twitter
LinkedIn
RSS
Pinterest
Instagram

Newsletter

Wünschen Sie regelmäßige Infos über WILDDESIGN und Innovationen aus der Branche?

×

Get our chinese newsletter

Want the latest and greatest from our blog straight to your inbox? Simply sign up!


×

Newsletter registration

We have sent you an email with confirmation link.
Please also check the spam folder.