Spindiag: User-Centered Design – entscheidend für den Point-of-Care Einsatz

Der Blick auf die Entwicklung von multiresistenten Keimen ist kein angenehmer. Diese globale Bedrohung ist aktuell für 700.000 Tote pro Jahr verantwortlich. Weil Antibiotika immer seltenere anschlagen und die Entwicklung von neuen Antibiotika massiv zurückgefahren wurde, gehen Prognosen für 2050 von 10 Millionen Toten pro Jahr aus. Eine Zukunft ganz ohne wirksame Antibiotika bedeutet das Ende der modernen Medizin wie wir sie kennen.

Dieser Entwicklung begegnen viele Sparten. Einer immensen Herausforderung steht hier die Krankenhaushygiene gegenüber. Betroffene Patienten müssen schnellstmöglich isoliert werden, um eine Verbreitung der multiresistenten Keime im Krankenhaus zu unterbinden. Das Freiburger Start-up Spindiag entwickelt ein Screening-System, um diese Krankheitserreger direkt am Point-of-Care zu erkennen. Damit werden Risiko-Patienten direkt bei der Aufnahme ins Krankenhaus in etwa 30 Minuten getestet werden können, was bislang zwei bis drei Tage dauert.

Allerdings muss das System hohen Usability-Ansprüchen gerecht werden, um sich direkt am Point-of-Care etablieren zu können. Um diese Herausforderung zu meistern, hat sich Spindiag von Wilddesign unterstützen lassen. Angefangen mit dem Produkt- und Interfacedesign, hat sich über 2 Jahre eine enge Zusammenarbeit in fast allen Aufgabenbereichen des Start-ups entwickelt. Wir durften für Spindiag ein modernes Markenbild entwickeln und vom Logo bis zur Kartuschen-Verpackung alles mitgestalten.

Spindiag
Mark Keller
Dr. Mark Keller, Chief Product Officer

Als junges, innovatives Medtech-Start-up waren wir auf der Suche nach einem im medizinischen Umfeld erfahrenen Industriedesigner und wurden bei WILDDESIGN fündig. Anfänglich nur für das Industriedesign des Prozessierungsgeräts, dem Spindiag player, zuständig, entwickelte WILDDESIGN ein tiefgreifendes Verständnis für Spindiag und damit für eine neue, alle Produktkomponenten und Firmenaktivitäten überspannende, Corporate Identity, die unser Vorhaben, unsere Mission, Vision und Werte sowie unsere Wertschätzung unseren zukünftigen Kunden gegenüber zum Ausdruck bringt. Mit WILDDESIGN verbindet uns mittlerweile eine unkomplizierte, wertschätzende und inspirierende Zusammenarbeit. Solche Partner braucht es, um gemeinsam Medizinprodukte von morgen zu entwickeln. Medizinprodukte, die einfach und sicher in der Handhabung sind, indem sie den Nutzer in den Fokus der Entwicklung stellen. Ergebnis: eine bis ins letzte Detail durchdachte Ästhetik und User Experience, die sogar Freude in den stressigen Klinikalltag bringen kann.

Produkt Design

Im ersten Schritt haben wir die Integration in das Point-of-Care-Umfeld in Bezug auf die Gerätedimensionen betrachtet. Kompaktheit ist hier eine Grundvoraussetzung. Durch technische Optimierungen, eine vertikale Ausrichtung und eine leicht bombierte Gehäusegestaltung wurde der Footprint verringert und eine schlankes Erscheinungsbild erzeugt.

Das Ziel für die Usability war eine einfache und ergonomische Bedienung. Durch unscheinbare Lüftungsöffnungen und gestalterische Elemente aus dem Consumer-Bereich, konnten wir dem High-Tech Minilabor ein professionelles und gleichzeitig nutzerfreundliches Erscheinungsbild verleihen.

Sven Dörhage

Ihr Ansprechpartner

Sven Dörhage, Büroleiter München
sven.doerhage(at)wilddesign.de

User Interface

User Interface

Als Interaktionskonzept bei technischen Geräten setzt sich der Touchscreen immer stärker durch. Wir haben für Spindiag trotzdem die ganze Bandbreite an Interfacelösungen in Form von digitalen Prototypen ausgearbeitet. Dadurch waren wir in der Lage alle Interaktionsmöglichkeiten gegeneinander abzuwägen und zu bewerten.

Das favorisierte Interaktionskonzept besteht aus einem Statusdisplay und drei getrennt positionierten Touch-Buttons. Diese Interfaceorganisation vermittelt eine überschaubare Gerätebedienung – es erspart dem Nutzer die Bedienung durch vielschichtige Menüebenen und Einstellungsmöglichkeiten. Ein deutlicher Unterschied zum Touchscreen und überzeugender Vorteil im Point-of-Care Kontext.

Die detaillierte Ausarbeitung des Interfaces wurde von unserem Kunden in enger Zusammenarbeit mit externen Usability-Experten in zahlreichen Usability-Evaluationen getestet.

Corporate Design

Der Markt der smarten Point-of-Care Analyzer entwickelt sich mit hoher Dynamik. Um Spindiag mit seinen Alleinstellungsmerkmalen zu positionieren und sichtbar zu machen, haben wir gemeinsam ein progressives Markenbild geschaffen.

Die Bildmarke des Logos symbolisiert die Technologie, welche den Kern des Start-ups ausmacht: Laborautomatisierung durch Rotation mit Hilfe der sogenannten zentrifugalen Mikrofluidik. Die Gestaltung greift hier bewusst digitale Designtrends auf, um den smarten und digitalen Ansatz widerzuspiegeln. Darüber hinaus durften wir von der Kartuschen-Verpackung über die Gebrauchsanleitung bis zur Website die grundlegenden Bereiche des Markenbildes mitgestalten und so für eine stimmige Wiedererkennbarkeit der Marke sorgen.

Spindiag

Die Spindiag GmbH wurde 2016 aus dem Forschungsinstitut Hahn-Schickard ausgegründet. Spindiag entwickelt eine Diagnostikplattform für die schnelle, einfache und effiziente Erkennung von Infektionskrankheiten.

Spindiag GmbH
Engesserstr. 4a
79108 Freiburg / Germany
Tel: +49 761 203 73246
www.spindiag.de 



 
 
 
 
 

Social Media

Facebook
Twitter
LinkedIn
RSS
Pinterest
Instagram

Newsletter

Wünschen Sie regelmäßige Infos über WILDDESIGN und Innovationen aus der Branche?

×

Get our chinese newsletter

Want the latest and greatest from our blog straight to your inbox? Simply sign up!


×

Newsletter registration

We have sent you an email with confirmation link.
Please also check the spam folder.